Glamour Escort

Städte/Citys:

Rotlichtführer – Kleines ABC der käufliche Liebe

Männer wollen es immer. Doch nicht jede Frau ist immer verfügbar. Dank der käuflichen Liebe müssen Männer aber auf nichts verzichten. Welche Form der Prostitution besonders schön sind, haben wir unserem kleinen Rotlicht ABC einmal zusammengefasst. Weitergehende Informationen finden Interessierte dazu auf dem Portal Sioo - Rund um die Prostitution . Ganz zu Beginn steht natürlich das Bordell. Eine der bekanntesten Formen rund um die Prostitution. Hier dreht sich eigentlich alles um Sex. Wer ein Bordell aufsucht, will meistens die schnelle Nummer erleben. Die dortigen Callgirls bieten daher praktisch jeden Service. Wer einfach nur ein kleines Blaskonzert wünscht, wird ebenfalls gerne bedient. Aber auch längere Termine sind natürlich möglich. In fast allen Städten öffnet das Bordell bereits früh am Morgen. Viele Häuser sind bis spät abends geöffnet. Aufpassen sollten Besucher aber bei den Preisen! Manchmal lässt sich im Bordell eine richtige Speisekarte vorfinden, wo jede Leistung extra aufgeführt wird. Ein No-Go. In diesem Fall sollte besser eine andere Lokalität aufgesucht werden, wo ein Festpreis für die gewünschte Zeit vereinbart werden kann.

Bordellähnliche Prostitution

Neben dem Bordell gibt es eine ähnliche Alternative. Dabei handelt es sich um das Laufhaus. Es ist nicht ganz so diskret, dafür sind die Preise kleiner und oft herrscht dort eine größere Auswahl. Bei dem klassischen Laufhaus können Gäste einfach von Tür zu Tür gehen und den Preis direkt mit den Damen verhandeln. Zu Abendzeiten ist das Laufhaus aber besonders gut reflektiert. Wer etwas mehr Diskretion wünscht sollte zwischen Mittag und Nachmittag in das Etablissement gehen. Das Laufhaus eignet sich für alle, die eine schnelle Art bei der Prostitution suchen. Ohne lange Vorreden einfach rein und raus.

Mehr Luxus, mehr für die Seele

Neben den obigen Möglichkeiten, hat die Prostitution aber weit mehr zu bieten. Immer mehr Männer suchen nach Anspruch und dem gewissen Etwas. Dabei geht es zwar auch um Sex, aber nicht nur. Hierfür eignet sich zum Beispiel der Escort. Die Frauen dort sind keine herkömmlichen Huren. Den Escort üben sie als Nebenerwerb aus. Diese Damen sind meistens gut gebildet, charmant und erfüllen höchste Ansprüche. Der Escort Service schickt die Girls auf Wunsch direkt ins Hotel oder nach Hause zu Kunden. Ebenso sind Reisebegleitungen denkbar. Generell ist der Service groß und richtet sich ganz nach den Wünschen der Männer. Eine Stunde im Escort beginnt häufig ab 150 – 200 Euro. High-Class Damen können aber ein Vielfaches kosten.
Einen ähnlichen Service bietet das Callgirl an. Es reiht sich ebenfalls in den Escort ein, steht aber häufig für den schnellen Termin zur Verfügung. Beim Callgirl geht es also häufig nur direkt um Sex. Viele Girls sind 24 Stunden am Tag abrufbar. Allerdings verwässert sich die Begriffsbezeichnung zwischen Callgirl und Escort Dame immer öfters. Bei vielen Agenturen werden beide Begriffe gerne genutzt.

Nicht gleich Sex

Wer sich zwar ein Erlebnis in der Prostitution wünscht, aber nicht gleich Sex haben möchte, für den haben wir noch eine weitere interessante Alternative. Die erotische Massage. Die meisten Anbieter tarnen diesen Service als reine Massage. Doch es ist so vieles mehr. Die erotische Massage findet stets nackt statt. Sowohl Kunde als auch Masseurin sind hierbei nackt. Massiert wird mit dem ganzen Körper. Tabus gibt es kaum. Wer die klassische erotische Massage wählt, muss dabei allerdings auf den Geschlechts- oder Oralverkehr verzichten. Aber die Damen sorgen gerne dafür, dass ein Abspritzen am Ende möglich ist. Andere bieten die erotische Massage als Paket mit anderen Leistungen an. Nach dem massieren ist also deutlich mehr möglich. Viele Damen vom Escort bieten diese Möglichkeit gerne an. Auch im FKK-Saunaclub lässt sich die erotische Massage in allen Formen finden.

FKK-Saunaclub – Flexibel und unverbindlich

Die obigen Möglichkeiten bieten vieles, erfordern aber in den meisten Fällen eine Terminvereinbarung. Der FKK-Saunaclub bietet hingegen Flexibilität. Neben Sauna, Wellness und guten Getränken gibt es auch hier auf Wunsch pure und sehr diskrete Erotik in allen Facetten. Jeder Club verfügt über diskrete und bequeme Zimmer, in denen das gemeinsame Verlangen ausgelebt werden kann. Ideal ist der FKK-Saunaclub übrigens, für einen kleinen Tagesurlaub. So kann Sauna und Wellness mit einem guten Callgirl (oder mehreren) einfach ausgiebig genossen werden. Natürlich gibt es dazu auch die erotische Massage. Ganz ohne Voranmeldung!