Glamour Escort

Städte/Citys:

Hostessen: Begleitung vs. Begleitung

Hostessen sind beliebter denn je. Doch wie weit reicht eigentlich ihr Service. Gibt es neben der Begleitung mehr als nur das? Eine Frage von Begleitung vs. Begleitung. Ein Punkt, den wir uns einmal genauer angesehen haben. Sex kann eigentlich nicht direkt „gekauft“ werden. Hier hat der Gesetzgeber klare Regeln aufgebaut. Wer Hostessen für ein Date oder mehr bucht, erhält also rein rechtlich nur die Begleitung und nicht mehr. Anspruch auf sexuelle Dienstleistungen bestehen nicht, auch wenn für diese eigentlich gedanklich bezahlt wurden. Maßgeblich ist die Begleitung als Form der Dienstleistung. Aus diesem Grunde ist häufig auch zu lesen, das Escort Agenturen rein das Date für ein Zusammensein vermitteln, nicht jedoch Erotik oder Sex. Das ist eine Kann-Leistung, die von der gewünschten Dame bei gegenseitiger Sympathie offeriert werden kann. Aber nicht muss. Soweit die gesetzliche Auslegung. In der Regel bieten die Hostessen aber auch Erotik an. Es vermischt sich mit der Begleitung und wird so praktisch zu einem Gesamtpaket.

Hostessen und die Begleitung

Grundsätzlich sei festzuhalten, dass Hostessen in der Regel mehr als nur eine reine Begleitung anbieten. Allerdings gibt es natürlich auch Ausnahmen. Diese sind aber leicht zu erkennen. Hostessen die neben der reinen Begleitung auch unter Umständen sexuelle Leistungen erfüllen, sind bereits bildlich gut zu erkennen. Die Damen präsentieren sich gerne einmal in Dessous oder auch ganz ohne Kleidung. Klares Zeichen dafür, dass diese Hostessen weit mehr als nur ein einfaches Date anbieten. Häufig lässt sich das auch im Profil der Damen erkennen, in denen ebenso erotische Vorlieben eingefasst wurden. Frauen, die hingegen nur eine reine Begleitung anbieten, sind demnach ebenso leicht erkennbar. Ihre Profile sind zurückhaltender. Mehr als ein erotisches Lächeln wird dort nicht gezeigt. Der Körper ist gut verpackt und der Hinweis auf sexuelle Vorlieben entfällt vollkommen.

Ist das „Mehr“ im Preis enthalten

Auch das ist eine Frage, die in Zusammenhang mit Hostessen häufig fällt. Damen, die neben der Begleitung auch erotische Spielereien anbieten, sind häufig zu finden. Das abgebildete oder genannte Honorar entspricht einem Gesamtpreis. In diesem ist also sowohl die Begleitung als auch das Mehr enthalten, sofern gegenseitige Sympathie besteht und die Hostessen dazu einwilligen. Ein Aufpreis erfolgt in der Regel nicht. Doch auch hier gibt es Ausnahmen. So unterscheiden einige der Hostessen zwischen einem Dinner und einem Private Date. Das reine Dinner Date enthält neben der Begleitung zwar auch kleine zärtliche Anspielungen. Aber das war es dann schon. Soll es mehr sein, kann das über das Private-Date gegen Aufpreis bei den Hostessen gebucht werden. Aber zum Glück verfahren nur wenige Damen so. Generell gilt aber, dass vor der Buchung immer ein genauer Blick auf das Profil und mögliche Ausnahmen und Ausschlüsse erfolgen sollte. Bestehen Unklarheiten, sollten diese Punkte direkt bei der Buchung angesprochen werden. Das verhindert später mögliche Missgeschicke.

Wie weit geht der Service

Hostessen bieten in der Regel einen Allround-Service an. Die Begleitung umschließt also praktisch nicht nur einen Spaziergang, sondern auch den Besuch von Veranstaltungen, Restaurants, Geschäftsterminen und natürlich in vielen Fällen auch das sehr intime Treffen im Hotelzimmer. Ebenso kann die kurze Begleitung sich auch voll und ganz nur auf dem Hotelzimmer abspielen. Das passiert vor allem dann, wenn die Hostessen nur für ein oder 2 Stunden gebucht werden. Hierbei ist das Wort Begleitung ein Synonym für das intime Beisammensein. Das kann entweder im Hotel oder auch in den eigenen 4-Wänden erfolgen. Abhängig davon, ob die Hostessen neben dem Hotelbesuch auch ein Hausbesuch mitanbieten.